Förderpreis: Lab Science Award

Der Lab Sciences Award zeichnet gute bis sehr gute Bachelorarbeiten aus, deren Ergebnisse relevant für die Lab Sciences sind. Für die Entwicklung neuer Geräte für die Analytik und Prozessentwicklung im Labor ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit aus Naturwissenschaftlern, Ingenieuren und Informatikern unumgänglich. Die Geräte werden u.a. in der pharmazeutischen Industrie, der Lebensmittel- und kosmetischen Industrie, Chemie und in der Medizin in der in vitro Diagnostik eingesetzt.

Die Preisverleihung für das Jahr 2017 erfolgte am 16. März 2017. Es lockten attraktive Preissummen und der Zugang zu einem interessanten Netzwerk!

Preisgeld:
1. Platz                  SFR 8'000.--
2. Platz                  SFR 4'000.--
3. Platz                  SFR 2'000.--

Preisverleihung:
Die Preisverleihung fand am Symposium on Lab Automation in Rapperswil am 16. März 2017 im Beisein von Vertretern der Lab Science Branche statt. Der ideale Anlass, um Ihr Netzwerk zu erweitern.

Teilnahmebedingungen und Anmeldungen

Bachelorarbeit mit Bezug zu Lab Science, Lab Automation, Prozessanalytik, Diagnostik (können aus den Bereichen Sensorik, Mechanik, Elektronik, Informatik, Biotechnologie, Medizintechnik, Lebensmitteltechnik, Agrotechnik oder einer Kombination davon hervorgehen)
Note 5 oder höher
Die Anmeldung für die Ausschreibung des Lab Science Awards erfolgte über Toolpoint for Lab Science.

Der Abgabetermin ist am 30. November 2016 abgelaufen. Es konnten Arbeiten eingereicht werden, die in den letzten 18 Monaten vor dem Abgabetermin an der Fachhochschule eingereicht und bewertet wurden. Keine Geheimhaltungsklausel (öffentlicher Charakter).